Gewissenhaftigkeit: Hast du eine gewissenhafte Persönlichkeit?

Was ist Gewissenhaftigkeit?

Wenn man das Wort gewissenhaft hört, klingt es zunächst irgendwie nach vernünftig, nach pünktlich oder nach ordentlich. Oder aus einer Mischung dieser und einer ganzen Menge anderer nützlicher Attribute. Aber was genau bedeutet Gewissenhaftigkeit eigentlich? Gewissenhaftigkeit wird in der Psychologie in sechs wesentliche Kategorien unterteilt. Diese sechs Kernelemente zusammen geben über den Grad des „gewissenhaft sein“ einer Persönlichkeit Auskunft. Zu ihnen gehören überlegtes Handeln, Streben nach Leistung, ein Hang zu Ordnung, erweiterte Kompetenzen, Pflichtbewusstsein sowie ein gut ausgeprägtes Maß an Selbstdisziplin.

Gewissenhaftigkeit
© El Nariz / Shutterstock.com

Gewissenhaftigkeit als eine Persönlichkeitsdimension der Big Five

In der Psychologie gibt es ein Modell für die Skalierung beziehungsweise Messung der unterschiedlichen Anteile einer Persönlichkeit. Es wird das Big Five Modell der Persönlichkeitsdimensionen genannt. Gewissenhaftigkeit, die als Kategorie in diesem Modell auch gerne mit dem Begriff Perfektionismus bezeichnet wird, ist eine dieser fünf potenziellen Anteile einer Persönlichkeit. Die weiteren vier sind die Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem, der individuelle Grad an (persönlich empfundener) Verletzlichkeit (Neurotizismus), der Grad der Extraversion und die sogenannte Verträglichkeit im Sinne der Fähigkeit, Rücksicht auf andere nehmen zu können und emphatisch zu sein.

Laut dem Modell der Big Five befindet sich jedes Individuum mit unterschiedlichen Nuancen auf dieser Skala. Bei Abbildungen des Big Five Modells befindet sich die eigene Persönlichkeit in der Mitte und hat unterschiedlich hohe oder niedrige Ausschläge in jede der fünf Dimensionen. Es gibt also nicht eine Ausprägung zu 100 % und eine andere dafür überhaupt nicht, die Skalierungen verlaufen von nicht sehr ausgeprägt bis sehr ausgeprägt. Es gibt natürlich entgegengesetzte Merkmale, so ist es beispielsweise selten, dass eine Person zu überaus spontanen Reaktionen neigt und zur gleichen Zeit trotzdem sehr introvertiert ist.

Vorteile und Nachteile einer gewissenhaften Persönlichkeit

Eine gewissenhafte Persönlichkeit zu haben, hat eindeutig auf viele Bereiche des Lebens bezogen mehr Vorteile als Nachteile. Die gewissenhaften Mitmenschen, die in allen Unterkategorien bestehen, haben meisten alles im Griff, sind gut organisiert, vergessen weniger als nicht gewissenhafte, sind zielstrebig, ehrgeizig und machen aufgrund guter Planung und Vorbereitung auch meistens weniger Fehler. Sie sind geordnet, diszipliniert, bringen ihre Aufgaben innerhalb der gesetzten Frist zu Ende und sind vertrauenswürdig, sie gelten als wenig sprunghaft und dadurch sehr verlässlich. Eine Vielzahl positiver Attribute wird also mit gewissenhaften Menschen verbunden wie Ordnung, Pünktlichkeit oder auch eine gewisse Kohärenz. Gewissenhaftigkeit zählt zu einer der wichtigsten Komponenten, die Erfolg vorhersehbar macht. Nachteile von zu viel Gewissenhaftigkeit können manchmal sein, dass Gewissenhafte die Dinge zu genau nehmen und in weiterer Folge weniger spontan und flexibel auf Unerwartetes reagieren können.

Wie gewissenhaft bin ich?

Werbung

Willst du herausfinden, ob du eine gewissenhafte Persönlichkeit hast? Du kannst dich selbst auf maßgebliche Punkte der Elemente von Gewissenhaftigkeit hin überprüfen, indem du deine Herangehensweise an Dinge und ihre Abarbeitung, deine Lösungswege von Problemen oder Handhabe bei der Einhaltung von Fristen unter die Lupe nimmst.
Einige Leitfragen können beispielsweise sein, wie vorausschauend ich die großen und kleinen Dinge des Lebens plane, wie sehr ich im Bilde über all meine Aufgaben und Verpflichtungen bin, wie sehr ich auf mögliche Eventualitäten vorbereitet bin oder wie ganz einfach mein Schreibtisch aussieht. Die Selbstbefragung und Beobachtung setzt eine gewisse Kompetenz im Bereich der Selbstreflexion voraus.

Grundsätzlich kannst du über validierte psychologische Tests den Grad der Gewissenhaftigkeit und den der anderen Ausprägungen deiner Persönlichkeit bestimmen. Es ist manchmal allerdings einfacher und sehr hilfreich, die einem am nächsten stehenden Personen dazu zu befragen. Meist haben Menschen „von außen“ einen klareren und objektiveren Blick auf die Dinge als man selbst. Einer der vorherrschenden Standardtests zur Messung des Grades der Gewissenhaftigkeit ist der Test NEO PI R. Es befinden sich 240 Attribute und Aussagen in dem Test, die von einem selbst oder einer anderen Person ausgefüllt werden können. Die Skala der Messung geht von eins bis fünf.

Gewissenhaftigkeit ist erlernbar

Wenn man sich nochmal die sechs Unterkategorien vor Augen hält die in den Bereich der Gewissenhaftigkeit fallen, kann man daraus hoffnungsvolle Schlüsse auf die Möglichkeit positiver persönlicher Veränderung ziehen. Die Unterkategorien an sich sind „erlernbar“ beziehungsweise der Grad ihrer Ausprägung kann in Eigenregie gesteigert werden. Der Mensch kann sowohl an seinen Kompetenzen arbeiten oder an seinem Durchhaltevermögen als auch daran, Dinge vorab und sorgsam zu planen oder grundsätzlich mehr auf die Ordnung zu achten. Es heißt bei Tests zur Eignung für Schul-, Studien- oder Berufslaufbahnen sei die Kategorie Gewissenhaftigkeit die entscheidende unter den fünf Persönlichkeitsdimensionen. Sie können schon im Vorhinein sagen, wie viel Erfolgschancen eine Person hat.

In manchen Unternehmen ist es mittlerweile Standard, verschiedene Arten an Tests zur Bestimmung der für die Arbeit positiven Attribute der Persönlichkeitsdimensionen durchzuführen. Hier spielt Gewissenhaftigkeit eine große Rolle und es wurden bereits Untersuchungen durchgeführt die zeigen, das Mitarbeiter, die gewissenhaft sind, nicht nur mehr Erfolg im Beruf aufweisen können, sondern auch von ihren Vorgesetzten als erfolgreich, pflichtbewusst und zielstrebig eingestuft werden. Vor allem im Vergleich zu den nicht ganz so gewissenhaften Kollegen. Deshalb ist es vor allem im Bereich Arbeit um so wichtiger zu verstehen das an diesem Anteil der Persönlichkeitsdimension aktiv gearbeitet werden kann.

Fazit

Gewissenhaftigkeit ist ein Merkmal der fünf Dimensionen von Persönlichkeiten der Big Five und zeichnet sich durch überlegtes Handeln, Streben nach Leistung, ein Hang zu Ordnung, erweiterte Kompetenzen, Pflichtbewusstsein sowie ein gut ausgeprägtes Maß an Selbstdisziplin aus. Gewissenhaftigkeit ist kein statisches Merkmal, das man entweder hat oder nicht hat. Vor allem durch die Unterkategorien wird deutlich, dass viele Kernfelder von Gewissenhaftigkeit oder auch gewissenhafte Verhaltenseisen durchaus erlernbar sind. Das heißt, jeder kann gewissenhaft werden. Gewissenhaftigkeit gilt als Erfolgsindikator in Schule, Studium und Beruf.